Zauberhaft Süßes Zauberhafte Rezepte

Avocado-Matcha-Kuchen

7. Mai 2017

Schon wieder Avocado?! ja und dieses mal auch noch mit Matchapulver 😀

Ja, zugegeben, in der Back- und Kochstube ist momentan ein wenig das Avocadofieber ausgebrochen. Und deswegen gibt es gleich noch ein Avocado Rezept. Heute in Begleitung von Matchapulver und Kokos und jaaaa in einem KUCHEN! Ich konnte es erst selbst nicht glauben… aber ja es schmeckt!

und das beste? der Kuchen ist wunderbar „knatschig“… jeder der es liebt, weiß was ich damit meine.. aber nun genug gefaselt, hier das Rezept:

Zutaten für den Kuchen:

1 reife Avocado, 3EL Limettensaft, 180g Butter, 8g Bourbon-Vanillezucker, 8g Backpulver, eine prise Salz, 150g Zucker, 4 Eier, 350g Mehl, 50g gemahlene Mandeln, 12g Matchapulver, 50 ml Milch, 3 EL Kokosraspeln, 1 Pck. geriebene Orangenschale

Zutaten für den Guß:

250 g Puderzucker, Limettensaft

Zusätzlich:

Ein bisschen Butter zum einfetten der Form und Kokosraspeln, um damit die Form auszugleiten.

Gebacken wird das Ganze in einer Kastenform

Vorbereitung:

Fettet die Kastenform mit Butter ein und verteilt die Kokosraspeln darin, um später ein anheften des Kuchens in der Form zu vermeiden. Ihr könnt nun auch schon den Ofen vorheizen auf 170°C.

Zubereitung:

1# zunächst einmal müsst ihr die Avocado halbieren, auskratzen und am besten mit einer Gabel, in einer Schale zerdrücken bis sie breiig wird. 

2# dann rührt ihr die 3EL Limettensaft  unter

3# rührt nun mit Hilfe eines Handrührgerätes die weiche Butter unter (ich stelle die Butter hierzu vorher für kurze Zeit in die Mikrowelle)

4# mischt den Zucker mit dem Bourbon-Vanillezucker und dem Salz in einer weiteren Schale. Gebt die Mischung dann zu der Butter-Avocado-Mischung hinzu und rührt es mit dem Handrührgerät so lange bis die Masse schön fluffig geworden ist.

5# mischt das Backpulver und das Mehl (ebenfalls in einer weiteren Schale) mit Hilfe eines Schneebesens gut durch

6# Jetzt kommt alles zusammen 🙂 zu eurer Butter-Avocado-Zucker-Masse gebt ihr nun die Mehlmischung, das Matchapulver, die Eier, die Milch, die Mandeln, die Orangenschale und die Kokosraspeln – alles gut mit Hilfe des Handrührers verrühren.

7# ab mit dem Teig in die Kastenform und dann auf auf in den vorgeheizten Ofen, für ca 60-70 Minuten. Macht hin und wieder mal ein Garprobe mit einem Holzstäbchen um zu schauen wie weit der Kuchen ist. Sollte der Kuchen zu schnell zu dunkel werden, dann könnt ihr ihn mit Alufolie abdecken.

8# Nach dem backen den Kuchen noch ein wenig in der Form ruhen lassen und ihn erst dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen

9# Der Guß ist ein schnelle Sache 🙂 füllt den Puderzucker in eine Schale und gebt nach und nach unter ständigem Rühren Limettensaft hinzu, bis das Ganze so flüssig ist, dass man den Guß gut über dem Kuchen verteilen kann

10# … wenn ihr jetzt noch Lust habt folgt nun der Dekoteil 🙂 bestreut den Kuchen nach belieben mit dekorativem Zuckerdekor, oder essbarem Glitzer.. oder auch nochmal Kokosraspeln, alles was euch gefällt…. allerdings würde ich von Schokodekor abraten… passt sogar nicht zu der ganzen Limette 😀

und jetzt bleibt mir nur noch Euch viel Spaß zu wünschen…

Eure Shelly 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

code